Florian Dressel

Braunschweig. Florian Dressel wollte Helfer sein und ist zum Opfer geworden. Jugendliche verprügelten den 27-Jährigen an der belebten Straßenbahn-Station Rathaus.

Es geschah direkt vor dem Schloss-Carrée. Dutzende Passanten schauten zu, wie die Schläger dem Mann mehrfach das Nasenbein brachen. Niemand rief die Polizei. Die Ermittler suchen nun Zeugen für den in seiner Brutalität in Braunschweig beispiellosen Vorfall ... "Zu dieser Zeit waren so viele Leute an der Haltestelle, Hilfsbereitschaft wäre gefragt und möglich gewesen", sagt Polizeisprecher Joachim Grande.

Eigentlich wollte Florian Dressel nur eine Gruppe junger Frauen vor den sechs Jugendlichen schützen - davor, dass sie weiter bepöbelt und mit Bier bespuckt werden. "Ich habe gar nicht lange überlegt, bin dazwischen gegangen und habe mich vor den Jungs aufgebaut", erzählt der 1,90-Meter-Mann.

Nach kurzem Wortwechsel schnellte mitten aus der Gruppe heraus eine Faust und krachte in sein Gesicht. Immer wieder hätten die Jungen auf ihn eingedroschen, ehe sie davonliefen. ...

Der Braunschweiger schleppte sich zum nahen Polizeikommissariat Münzstraße, um Anzeige zu erstatten. Ein Krankenwagen brachte ihn ins Klinikum. ...

Matthias Jago vom Opferhilfe-Verein Weisser Ring in Braunschweig warnt unterdessen vor Nachahmung: "Es ist sehr ehrenvoll, was der junge Mann getan hat. Aber in solchen Situationen gilt immer: Helfen, ohne sich selbst in Gefahr zu bringen." Florian Dressel winkt dankend ab. "Ich würde jederzeit wieder so handeln", sagt er.

Ein kleiner Trost für Florian Dressel dürfte sein, dass ihm ein anonymer Spender 5.000 Euro zugedacht hat.

Erst ist Florian Dressel sprachlos. Als er aber die 5.000 Euro in seinen Händen hält, sagt der 27-Jährige dankbar: "Der anonyme Spender hat mir ein Tor zur Zukunft geöffnet." ...

Die Spende - sie ist ein Dankeschön an einen Menschen, der Zivilcourage gezeigt hat. So hat es der Wohltäter wohl auch gemeint, als er den Umschlag mit den zehn 500-Euro-Scheinen in den Briefkasten des Amtsgerichts warf. Ein "Danke" hat der Unbekannte auf den Artikel über Florian Dressel kopiert.

Florian Dressel

Pressemeldung - Braunschweiger verprügelt, weil er helfen wollte, braunschweiger-zeitung.de lesen
Pressemeldung - Unbekannter spendet 5.000 EUR für Florian Dressel, braunschweiger-zeitung.de lesen