Mahnmal für Zivilcourage am S-Bahnhof in München-Solln

Im Gedenken an den gewaltsamen Tod von Dominik Brunner am 12. Sept. 2009, wurde am vierten Todestag Dominik Brunners, ein "Mahnmal für Zivilcourage" am S-Bahnhof in München-Solln enthüllt und gesegnet.

Dominik Brunner musste sterben, weil er Zivilcourage zeigte und vier Schüler vor gewalttätigen Jugendlichen schützte. Er hat nicht weggesehen, sondern selbstlos geholfen, als andere in Not waren.

Ihm kam niemand zu Hilfe.

Das Mahnmal soll an Dominik Brunner und seine selbstlose Tat erinnern aber auch deutlich machen, dass Zusammenhalt stark macht.

Um die Pflege des Mahnmals kümmert sich einmal wöchentlich Frau Liselotte Schneider mit herausragendem Engagement. Vielen Dank dafür!

Ein herzliches Dankeschön außerdem an das Lehrerkollegium und vor allem an die Schülerinnen und Schüler der Reinhard-Wallbrecher-Grundschule, die sich ebenso um die Pflege des Mahnmals kümmern.

Mit ihrem Einsatz zeigt die Schule ihre Solidarität mit der Stiftung.

 

Bild Mahnmal für Zivilcourage

Mahnmal für Zivilcourage
am S-Bahnhof in München-Solln

 

Programm zur Enthüllung und Segnung des "Mahnmals für Zivilcourage" am Bahnhof in München-Solln am 12. September 2013

Pressemeldung - Neues Mahnmal für Dominik Brunner, mittelbayerische.de lesen
Pressemeldung - Für Dominik Brunner: Mahnmal für Zivilcourage, abendzeitung.de lesen
Pressemeldung - Zum vierten Todestag: Denkmal für Dominik Brunner wird enthüllt, augsburger-allgemeine.de lesen
Pressemeldung - Denkmal für toten Dominik Brunner eingeweiht, welt.de lesen
Pressemeldung - Denkmal erinnert an Dominik Brunner, mittelbayerische.de lesen
Pressemeldung - Gedenken an Dominik Brunner: Mahnmal für Zivilcourage, muenchner-kirchennachrichten.de lesen
Pressemeldung - Mahnmal für Zivilcourage erinnert an Dominik Brunner, focus.de lesen
Pressemeldung - Menschenkette gegen Gewalt, sueddeutsche.de lesen
Pressemeldung - Zusammenhalt macht stark: Dominik-Brunner-Mahnmal für Zivilcourage enthüllt, km.bayern.de lesen