Zivilcouragekurse

"Mit Herz und Verstand handeln - Notfall? Du hilfst - ich auch!"

Die Dominik Brunner Stiftung finanziert seit 2010 Zivilcouragekurse, die von der Münchner Polizei, der Bundespolizei und der Aktion Münchner Fahrgäste organisiert werden.

Das Verhaltenstraining (Polizei-Kurs) für Zivilcourage & Selbstsicherheit beinhaltet leicht erlernbare Tipps zur Selbstbehauptung („Wie helfe ich mir selbst ?“) und Zivilcourage („Wie helfe ich anderen ?“), wie man Gefahrensituationen vermeiden kann, aber auch Hinweise zum Umgang mit Rettungs- und Hilfevorrichtungen im öffentlichen Raum.

Die Termine der Zivilcouragekurse finden Sie auf unserer Homepage unter "Veranstaltungen".

Anmeldungen werden unter www.fahrgaeste.de entgegengenommen.

[ Verhaltenstraining für Fahrgäste erneut ausgezeichnet ]

Plakat 2014 der Münchner Fahrgäste

Neues Plakat und Werbebanner

 

Offene Trainings für Zivilcourage von Zivilcourage für ALLE e.V.

Zivilcourage für ALLE e.V. engagiert sich seit 2010 dafür, über zivilcouragiertes Verhalten und Handeln zu informieren und setzt sich dafür aktiv mit Zivilcourage-Trainings ein.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger sollen dabei befähigt werden, zivilcouragiert zu handeln, ohne sich selbst zu gefährden. In den Zivilcourage-Trainings geht die Vermittlung von Theorie auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse mit praktischen Übungen Hand in Hand. Zentrale Fragen in den Trainings sind: Was bedeutet Zivilcourage für mich und andere?, wie kann zivilcouragiertes Handeln konkret aussehen?, wie kann ich effektiv helfen, ohne mich selbst zu gefährden?

Der Verein bietet regelmäßig offene Trainings an, jeweils samstags von 9.30 Uhr – 18.30 Uhr.

Informationen zu Terminen, Ort und Anmeldung finden Sie hier: (https://zivilcourage-fuer-alle.de/trainings/anmeldung/)