600 Euro Spende an Dominik-Brunner-Stiftung: Reisebüro Fahrmbacher verzichtet auf Weihnachtsgeschenke

Landshut/Neufahrn i. NB, 6. Dezember 2018. „Auch in diesem Jahr haben wir auf Weihnachtsgeschenke für Kunden und Geschäftspartner verzichtet und spenden dafür lieber für einen guten Zweck“, sagt Christian Weimann. Damit setzt der Geschäftsführer des Reisebüros Fahrmbacher aus Landshut die von seinem Vorgänger Dr. Vaché seit vielen Jahren begonnene Tradition fort, gemeinnützige Organisationen aus der Region in ihrer alltäglichen Arbeit zu unterstützen.

„Wir möchten einmal im Jahr im Rahmen unserer Möglichkeiten einen Beitrag dazu leisten, dass unsere Region noch lebenswerter wird. Mit der Förderung von Zivilcourage trägt die Dominik-Brunner-Stiftung einen wichtigen Teil dazu bei“, so Susanne Sidek, Büroleitung. „Ohne die vielen, treuen Spender aus unserer Region wären wir nicht in der Lage,  Großprojekte wie die Lehrerfortbildung pack ma’s oder das Dominik-Brunner-Haus der Johanniter zu realisieren“, betonten Sabine und Peter Hoffmann, Vorstandsmitglieder der Dominik-Brunner-Stiftung, bei der Spendenübergabe.