Azubis trainieren Zivilcourage

Inzwischen ist es eine gute Tradition, dass die ERLUS AG und die Girnghuber GmbH (GIMA) ihre Auszubildenden in Zivilcourage ausbilden. In diesem Jahr erfuhren sieben Nachwuchskräfte von ERLUS und acht von GIMA, wie man Menschen in Gefahrensituationen helfen kann, ohne sich selbst zu gefährden. Polizeihauptmeister Josef Ingerl führte die Auszubildenden in einem dreistündigen Zivilcouragekurs in Neufahrn am 2. November 2017 in das Thema ein. Dabei wurde deutlich: Es sind nicht spektakuläre Einzelaktionen, die Zivilcourage ausmachen. „Es kommt vielmehr auf das bewusste Hinsehen und – wenn möglich – auf die spontane Zusammenarbeit Einzelner an“, so der Kursleiter.

Landrat Peter Dreier, Vorsitzender des Dominik-Brunner-Fördervereins und Mitglied des Kuratoriums der Dominik-Brunner-Stiftung sowie Peter Hoffmann, Vorstand der ERLUS AG und der Dominik-Brunner-Stiftung begrüßten die Azubis. „Wer grundsätzlich helfen und wissen möchte, wie, sollte einen Zivilcouragekurs besuchen“, betonte Hoffmann. „Dass ERLUS und GIMA dies ihren Auszubildenden anbieten, begrüße ich ausdrücklich und wünsche mir, dass andere Unternehmen diesem Beispiel folgen“, ergänzte Dreier.

Pressemeldung - Azubis trainieren Zivilcourage PDF