Hier trainieren Münchner für den Notfall

In einem ausrangierten S-Bahn-Waggon geben Experten Ratschläge, wie sich Menschen am besten verhalten, wenn jemand bedroht oder belästigt wird. Schon 24 Kurse haben seit Brunners Tod stattgefunden, 452 Münchner wurden bei den Trainings im Verkehrszentrum des Deutschen Museums vorbereitet auf den Fall, den niemand erleben mag. Ude: „Zivilcourage zu zeigen, wird leichter, wenn man weiß, was man tun kann.“

Hier trainieren Münchner für den Notfall