Landshuter Wertepreis

Der Landshuter Wertepreis der staatlichen Schulämter in der Stadt und im Landkreis Landshut zeichnet Schulen, Gruppen oder Einzelpersonen aus, die sich im Bereich der Werteerziehung und des Sozialen Lernens engagieren. Sie möchten damit Zivilcourage fördern und soziales Engagement wertschätzen. Der Dominik-Brunner-Förderverein unterstützt den Wertepreis finanziell. Den Betrag verwendet der Organisator zur Anschaffung der Acrylschilder, die jede ausgezeichnete Schule oder Gruppe bekommt.

Zahlreiche und vielfältige Projekte wurden von Grund- und Mittelschulen der Region bis zum Stichtag 11. Mai eingereicht. Eine Jury wählte die Finalisten aus. Die Kriterien waren dabei ein beherzter Einsatz, außergewöhnliches Engagement, Alltagstauglichkeit, Nachhaltigkeit und der Nutzen für die Schule und das schulische Umfeld. Sehr viele eingereichte Aktionen der Schulen haben u.a. Streit schlichten, Erste Hilfe oder einen konfliktfreien Umgang ihrem Arbeitskatalog.

Auf der Abschlussveranstaltung an der Mittelschule Altdorf am 25. Juli 2018 wurden in Anwesenheit von Kultusminister Bernd Sibler die Preise für die Finalisten feierlich vergeben. Alle Teilnehmer erhielten zudem eine Urkunde.

Weitere Informationen zur Abschlussveranstaltung finden Sie hier. Isar TV hat ebenfalls in einem Beitrag über den Wertepreis berichtet.