"Dominik-Brunner-Realschule"

Wenn am 24. Juli die allererste Abschlussklasse der Staatlichen Realschulde Poing entlassen wird, können die Schüler sagen: "Wir waren auf der Dominik-Brunner-Realschule". So wird sie ab dem 1. Juni offiziell heißen, das Kultusministerium hat´s jetzt genehmigt.

Seit dem Start der Poinger Realschule am 14. September 2010 (damals noch in Containern, das neue Gebäude wurde zwei Jahre später eröffnet) sei es Ziel gewesen, bis zur Entlassung des ersten Abschlussjahrganges einen Namen zu haben, erzählt Wabner (Schulleitung).

Bislang steht lediglich "Staatliche Realschule Poing" in und am Gebäude. Bei der Namensgebung habe es zahlreiche Vorschläge von Schülern, Eltern und Lehrern gegeben, berichtet Wabner. Als es auf "Dominik Brunner" zulief, sei die Entscheidung ziemlich schnell und einstimmig gefallen.

Die offizielle Namensfeier wird am 02. Juli stattfinden, teilt Realschuldirektor Matthias Wabner mit; zunächst schulintern, ab 16 Uhr wird ein öffentliches "Dominik-Brunner-Fest" gefeiert.

Realschule Ebersberg

Foto Süddeutsche Zeitung: Realschule in Poing

Pressemeldung - Als Zeichen der Zivilcourage:
Poings Realschule wird nach Dominik Brunner benannt lesen
Pressemeldung - "Dominik-Brunner-Realschule" lesen
Pressemeldung - Dominik Brunner wird Namensgeber lesen
Pressemeldung - Schule ohne Rassismus-Schule mit Courage, realschule-poing.de PDF